Multifunktion in ihrer Perfektion

Ja, in was genau wurde die Zement Fabrik, die sich in Sant Just Desvern, in der Provinz Barcelona in Katalonien befindet, eigentlich umgewandelt? Kann nicht einfach mal schnell in ein paar Worten beschrieben werden, aber ein Versuch ist es wert: In dem Baukomplex, mit seiner enormen Dimension auf einer Fläche von 3100 Quadratmeter, hat der spanische Architekt Ricardo Bofill seine Agentur „Taller de Arquitectura“ (dt. Architekturwerkstatt) eingerichtet. Doch das Anwesen hat heute noch unzählige weitere Funktionen.

Bastard Materials

Hergestellt ist das Geschirr-Set aus massenproduziertem Porzellan. Dieses wurde bewusst zerschnitten, zerstört und die fehlenden Stücke schließlich mit elastischem Gummi ersetzt – entstanden ist die Serie „Bastard  Materials“, die unterschiedliche Farben, aber vor allem Formen hervorbringt.

13 Fragen an Charlotte Engelhardt - Interview

Charlotte Engelhardt ist 1979 in Oslo, Norwegen geboren. Mit Ihren Sendungen „Avenzio – Schöner leben und „Do it yourself S.O.S“ hat sie sich nicht nur mit Wohnen und Gestalten, sondern auch mit gesundem Leben im Allgemeinen beschäftigt. Sie ist bereits 25 mal umgezogen, bezeichnet sich selbst als "Herzens Normade" und plaudert für uns ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Sie hat uns 13 Fragen beantwortet und irgendwie werden wir das Gefühl nicht los, dass in einigen Antworten ein Funken Ironie steckt.

Fiery Angel
MAGAZIN

Fiery Angel

Organische Formen und warme Holzfarben zeichnet die Stuhlserie ‚Fiery Angel‘ aus, die mehr an Skulptur, als an Stuhl erinnert. Im Juni werden die Designstücke in der Bary Friedman Gallerie in New York ausgestellt.

Move!
MAGAZIN

Move!

Lange Beine und Korkfüße. Das sind die Charakteristika der Spiegelserie für Omelette-ed. „Bewege sie wann immer du willst und wohin du willst“ ist das Motto, das sich hinter den Designstücken versteckt. Einfaches Prinzip.

Streetwalk
MAGAZIN

Streetwalk

Mit ‚streetwalk‘ hat der Britische Designer Charlie Davidson die öffentliche Ausschreibung für die Gestaltung von Sunderlands Innenstadt gewonnen. Begründung: Das Design hat die Anforderung erfüllt, Fußgänger in den östlichen Teil der Stadt zu locken.

Wohntraum: Dream House Mahina

Elena Jakob betreibt das Blog Coultique. Auf Coultique schreibt sie über Kunst, Design, Fotografie, Motion und vieles mehr. Oft berichtet sie von Vernissagen, Liveacts, Gigs, filmt, fotografiert, führt Interviews und scheut sich auch nicht vor kritischen Themen. Für uns beschreibt sie ihren persönlichen Wohntraum.

13 Fragen an Enie van de Meiklokjes

Die 1974 geborene Enie van de Meiklokjes verbindet Ihren erlernten Beruf der Dekorateurin perfekt mit ihrer Moderatorentätigkeit. In der Sendung „Wohnen nach Wunsch“ widmete sie sich ihrer Leidenschaft – dem Dekorieren und Umgestalten.

Neben Moderation, Gestalten und Selbstverwirklichen, hat sie die Zeit gefunden, uns 13 Fragen zu beantworten.

Silk Chair
MAGAZIN

Silk Chair

Erinnert im ersten Moment an besinnliche Tage aus der Kindheit, als man das Weben für sich entdeckt hat. Ist auch gar nicht so weit davon entfernt. Zumindest auf die Materialien bezogen - der ‚Silk Chair‘  besteht nämlich aus einem Eichenholzrahmen und Seidenschnüren!

Berge und Beton!

Idyllisch, klein, mit Blick auf die Berge – und aus Beton! „Structure d'accueil de colombire“ heißt das beschauliche Restaurant mit Panoramafenster in Richtung Wald. Einfach in seiner Form, mit zwei geradlinigen Schornsteinen, passt es sich perfekt an seine Umgebung, die Berge von Mollens in der Schweiz, an.

Bamboo Bench
MAGAZIN

Bamboo Bench

Bambus ist eine Pflanze, die man schnell aufarbeiten kann. Weil sie zudem eine hohe Belastbarkeit hat und wetterbeständig ist, eignet sie sich ganz hervorragend für Konstruktionen – so ist die Bamboo Bench entstanden!

Stuhltransformationen

Skulptur oder Gebrauchsgegenstand? Wenn die Grenzen zwischen diesen beiden Begriffen verschwimmen, kann wohl nicht mehr von alltäglichem Stuhldesign gesprochen werden. Wir haben es hier mit einer Kollektion aus Biegeholz zu tun, die von leicht transformierten Stühlen, bis hin zu skulpturaler Kunst reicht.

Einfach aber nicht Simpel

Von Ohrringen und Manschettenknöpfen aus Beton haben wir bereits berichtet, aber das Schmucksortiment ist bezüglich dieses wundervollen Materials noch lange nicht erschöpft. So entstehen Ketten, die zwar in ihrer Form einfach, in ihrem Ausdruck jedoch nicht simpel sind, aufsetzbare Krägen und sämtliche Accessoires, die den weiblichen Körper schmücken.

Beton und Kristall

Ob im Bereich Architektur, Industriedesign, im Innen- und Außenbereich oder einfach nur weil es gefällt – „crystal concrete“ heißt das Produkt, dass es erlaubt, Kristall gezielt auf der Betonoberfläche sichtbar zu machen. Dadurch können Bilder, grafische Designelemente, Namen oder Logos in der gewünschten Form abgebildet werden. Vorstellbar als Dekor- oder ganzes Wandelement!

Ökonomische Kerzenständer

Buchenholz, Silber und Stahl sind die Zutaten für diese Designserie, die aus 60 Kerzenständern besteht: KHV60 heißt die Edition, die für die Stockholmer Handwerkskollektion „Konsthantverkarna“ vorgesehen ist.